Leitgedanken

„Miteinander – füreinander“

Das Leitmotiv für die pädagogische Arbeit an der Friedrich-von-Aychsteter-Grundschule

header gesichterUnsere Schule soll ein Lernort sein, der den Kindern Lernen in angstfreier Atmosphäre ermöglicht. Lernen gehört zum Menschen dazu. Anfangs lernt man „automatisch“ laufen, sprechen, mit Besteck essen, Fahrrad fahren, schwimmen und vieles mehr. Im Kindergartenalter lernen die Kinder spielerisch ihre Umwelt zu erfassen und sammeln Erfahrungen für ihr Leben. Und dann kommt der „Ernst des Lebens“ – die Schule. So „ernst“ ist es aber dann doch nicht, denn auch Lesen, Schreiben und  Rechnen lernen die Kinder mit Freude. Sie sind wissbegierig und wollen Informationen aus ihrer Erfahrungswelt ausbauen. Sie fragen nach, sind neugierig und wollen Neues erlernen. Sie wollen Leistung bringen und sind stolz auf ihre Erfolge. Uns so ist die große Aufgabe von Schule, die Kinder zu motivieren, zu bestärken und zu loben. Nur so können Lernerfolge gewürdigt werden und weitere Lernerfolge als Ziel gesetzt werden.

Aber Lernen ist nur ein Teil von Schule. Ein ganz wichtiger playmobilBestandteil von Schule ist die Klasse und deren Gemeinschaft, Freunde, die man trifft, soziale Kontakte die man knüpft, emotionale Bindungen, die entstehen. Und so ist ein zweiter wichtiger Pfeiler an der Grundschule Sauerlach die Förderung der Sozialkompetenz. Wie löse ich Konflikte friedlich? Wie gehe ich miteinander um? Wie verhalte ich mich bei Streit und Mobbing? Und so bietet unsere Schule Streitschlichterprogramme zur Lösung von Konflikten an, das Sozialprojekt "Aufg'schaut" stärkt die Sozialkompetenz. Gemeinsame Projekte wie das Trommelzauberprojekt oder das Zirkusprojekt sollen das WIR-Gefühl stärken. Klassenausflüge und Schullandheimfahrten ermöglichen eine Stärkung des Klassenzusammenhalts.

Lernen kann aber nur gelingen, wenn dies in einer entspannten, angstfreien Atmosphäre geschieht. Lernen bedarf auch Pausen, bedarf auch Unterbrechungen und Innenhalten. Deshalb ist es ganz wichtig, die Lernzeiten im Schuljahr durch Wandertage, Ausflüge zum Bauernhof, Besuche von Museen, Bundesjugendspielen, musikalischen Darbietungen, Projekten und Schullandheimfahrten zu unterbrechen und den Kindern kulturelle, künstlerische und musikalische Angebote zu geben.

Beonders stolz ist die Grundschule Sauerlach auf das Inklusionsmodell "Partnerklasse": Zwei Klassen des Förderzentrums für geistige Entwicklung aus Unterhaching sind hier verortet und arbeiten soviel wie möglich mit einer Regelklasse der selben Jahrgangsstufe zusammen. Bei uns gibt es in diesem Schuljahr Partnerklassen in den Jahrgangsstufen 1 und 3.

Da uns die Bildung für nachhaltige Entwicklung als esentielle Bildungs- und Erziehungsaufgabe am Herzen liegt und dies bei den zukünftigen Herausforderungen mehr denn je von Bedeutung ist, nimmt die Sauerlacher Grundschule jedes Jahr am Bewerbungsverfahren für die Umweltschule teil. Bereits zweimal haben wir die Auszeichnung erhalten. Mit Projekten wie die "Gemüseackerdemie", Bau einer Kräuerschnecke, der Schulimkerei, dem Schulgarten und der Durchführung einer Umweltprojektwoche wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, der die ganze Schule im Rahmen der Schulentwicklung unter dem Leitbild einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BND) voranbringt.

So wird Schule zum Lernort, der Freude macht und auf das spätere Leben vorbereitet!

Astrid Langwieder

Links für Kinder

Mit Klick auf den Link verlässt du den Internetauftritt
der Friedrich-von-Aychsteter Grundschule Sauerlach.

Anschrift

Friedrich-von-Aychsteter
Grundschule Sauerlach
 
Münchener Straße 40
82054 Sauerlach
 
Telefon: 08104-66020
Fax: 08104-660222
 
E-Mail: sekretariat[at]grundschule-sauerlach.de