Auf zum Bücherflohmarkt!

Wer in der Früh des 23.1.2020 viele Kinder große Taschen und Decken durch die Gänge in ihre Klassen tragen sah, der wusste sofort Bescheid:

Heute ist wieder Bücherflohmarkt!

In der 3. und 4. Stunde war es dann soweit: In der Aula, der Schulturnhalle und auf den Fluren richteten sich die Kinder ihre Verkaufsplätze her. Decken wurden ausgelegt und die „Ware“ (Bücher, Heftchen oder CDs) darauf ausgebreitet. Das vielfältige Angebot von Erst- und Vorlesebüchern über Zeitschriften, bis hin zu Sach- und Märchenbüchern sorgte dafür, dass für jeden Geschmack etwas dabei war.

Wie auf einem bunten Basar wurden Angebote bestaunt und Preise verhandelt.

Nicht selten begegnete man „laufenden Händlern“, die ihr Verkaufstalent unter Beweis stellten oder Verkäufern, die gleich noch ein selbstgebasteltes Lesezeichen als Zugabe dabei hatten.

Damit jeder einmal eine Runde über den Flohmarkt drehen konnte, wechselten sich die Kinder beim Verkaufen an den Ständen eifrig ab.

Unsere Erstklässler, die den Bücherflohmarkt zum ersten Mal miterlebten, wurden dabei tatkräftig von den „Älteren“ unterstützt.

Die vielen strahlenden Gesichter als auch Äußerungen wie „Klasse, dass ich ein Buch gefunden habe, das mir die Mama vorgelesen hat und das ich nun selber lesen kann.“ oder „Toll, in welchem guten Zustand das Buch ist!“ sprachen für sich.

Für alle Leseratten, die nicht genug von Büchern bekommen können, sei an dieser Stelle schon einmal folgender Hinweis erlaubt:

Im Juli findet unser 2. Bücherflohmarkt, bei hoffentlich gutem Wetter, auf dem Schulhof statt.

Bis dahin – viel Spaß beim Lesen!

(Miriam Oelkers)